Dankbare Anerkennung für das Ehrenamt – SF Brackel 61 besucht das Fußballmuseum

Die Vereinsverantwortlichen von SF Brackel 61 haben die Gunst der Stunde genutzt und am spielfreien Totensonntag alle regelmäßigen Ehrenamtler zu einer Führung in das neue Deutsche Fußballmuseum eingeladen. 90 (!!!) Einladungen haben der Vorstand versendet, etwa 60 konnten es zeitlich einrichten und sind der Einladung gefolgt. Die Brackeler konnten dabei erst in drei Gruppen eine Führung durch das Fußballmuseum mitmachen und anschließend auf dem Vorplatz in der exklusiv für SF Brackel 61 reservierten „Benedikter Alm“ einen kleinen Snack zu sich nehmen.  

1. Vorsitzender Michael Lange dazu: „Besonders stolz sind wir auf die ausgeglichene Zusammenstellung des Ehrenamts, denn insgesamt kommen die regelmäßigen Ehrenamtler aus allen Teilen des Vereins zusammen. Von der 1. und 2. Herrenmannschaft über die 1. Frauenmannschaft, den Alten Herren, bis hin zu Müttern und Vätern von Jugendspielern sind wir da sehr bunt gemischt.“

2. Vorsitzender Mike Dominik Kollenda ergänzt: „Diese Veranstaltung ist Teil von unserem Ehrenamtskonzept in dem die Personen, die regelmäßig Verantwortung übernehmen immer wieder  Wertschätzung und Anerkennung dafür erhalten. Dieser Ausflug hat gezeigt welch ein familiärer, wunderbarer und funktionierender Verein wir sind! Wir sind froh diesen Verein als Vorstand repräsentieren und mit unseren Ehrenamtlern ‚angeben‘ zu können.“

Nach oben scrollen